W E T T E R  
                         
                         
    A K T U E L L E  W E T T E R P R O G N O S E    
       
Home                        
Über uns   << Home << Wetter >> Prognosen << >> Wettersymbole        
Berichte                        
Galerie                        
Presse                        
Dichtung   Wochenprognose für den Flach- und Tennengau       Sa, 24.02.24  
Links                        
Kontakt   Unglaublich, aber wahr: Draußt schauts ein bisschen aus wie Februar. Da wird wohl auch der Fuchs kalte Pfoten   
Hintersee   bekommen haben, der heute Morgen vor der Wetterstation unaufgeregt vorbeistreifte. Seit gestern sind 14 cm   
    Neuschnee gefallen. Damit wird der Februar zumindest nicht zum schneeärmsten unserer Messreihe. Doch das   
WETTER   war es dann auch schon wieder und wir kehren in den Aprilmodus zurück.         
Niederschlag                        
Temperatur   Der Alpenraum wird vom Einfluss eines abziehenden Italientiefs freigegeben und es stellt sich sachter Hochdruck   
Prognosen   ein. Wir liegen dabei etwas im Niemandsland zwischen den großen Spielern: Dem blockierenden     
Gewitter   Kontinentalhoch über Osteuropa/Westrussland und einem Trog, der von Grönland über die Britischen Inseln und   
Winter   Westeuropa bis zum Mittelmeerraum reicht. In diesen Trog zieht von Sonntag auf Montag ein neues Tief über   
Buch   Frankreich südwärts, wodurch die Höhenströmung bei uns auf SW zurückdreht. Zum Dienstag hin bildet sich   
Rekorde   zudem ein Ablegertief über dem Löwengolf, wodurch es an der Alpensüdseite weitere Niederschläge gibt. Im   
Historisch   Vorhersageraum dümpeln wir an der Vorderseite unter leichten Föhneffekten dahin. Derweil kann sich ein   
    Hochdruckgebiet über den Britischen Inseln ausbilden, das zur Wochenmitte in Richtung Mitteleuropa zieht. Es   
    schafft die Brücke zwischen dem oben erwähnten Kontinentalhoch und dem Azorenhoch. Ein über Skandinavien   
    wanderndes Tief drückt das Brückenhoch am Beginn der zweiten Wochenhälfte mehr in unsere Richtung. Am   
    Donnerstag kommt schließlich ein Tief bei Island aufs Radar. Damit verstärkt sich die südwestliche Strömung   
    über dem Alpenraum wieder. Zum Ende des Vorhersagezeitraums soll sich durch den regenerierten     
    Westeuropatrog ein Ablegertief im Mittelmeerraum bilden bzw. wird das dort vom Wochenanfang noch lungernde   
    Ablegertief eingefangen und aufgepeppt. Es würde demnach eine Wiederholung der bereits erlebten Wetterlage   
    eintreten. Ob dies am Freitag schon geschieht, ist aber noch mit Unsicherheiten behaftet.      
                         
    Heute, Samstag, kommt nach Aufheiterung von Restwolken die Sonne zum Zug. Mitunter kann es sogar     
    wolkenlos sein, ehe sich aber von Südwesten her ein paar hohe Wolkenfelder in der zweiten Tageshälfte   
    bemerkbar machen. Die Temperaturen steigen auf 6 bis 11 Grad.          
                         
    Morgen, Sonntag, wechselnd bewölkt und zeitweise sonnig. An den Seen können sich Frühnebelfelder     
    ausbilden. Es bleibt weiterhin recht mild mit 7 bis 12 Grad.          
                         
    Am Montag wiederum wechselnd bewölkt, die Sonne zeigt sich aber öfter und es kann im Tennengau und   
    südlichen Flachgau leichter Föhn aus SW wehen. Die Höchstwerte erreichen 8 bis 14 Grad.      
                         
    Von Dienstag bis Donnerstag eine Mischung aus teils dichten hohen Wolkenfeldern und zeitweiligen     
    Sonnenschein. Die Sonne zeigt sich dabei eher nur gedämpft. Die meisten Wolken gibt es voraussichtlich am   
    Mittwoch. Dazu ist es leicht föhnig. Die Maxima bewegen sich zwischen 6 und 14 Grad.      
                         
    Am Freitag möglicherweise erst ein Sonne-Wolken-Mix bei föhnigen 10 bis 15 Grad. Später mehr Wolken und   
    eventuell schon erste Regenschauer.              
                         
                         
   
   
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
                         
                         
                         
                         
  Copyright © by Franz Kloiber, Wetterstation Hintersee | 5324 Hintersee, Salzburg | www.wetter-hintersee.at, office@wetter-hintersee.at